Wondershare Filmora9
Das beste Videobearbeitungsprogramm für Windows & Mac
  • Einsteigerfreundliche Videobearbeitung. Keine Einarbeitung notwendig.
  • 800+ Effekte wie z.B. Übergänge & Overlays für beeindruckende Videos.
  • In wenigen Klicks Videos bearbeiten, schneiden, vertonen & mit Musik unterlegen.
  • Green-Screen, Split-Screen, Bild-in-Bild & weitere Profi-Tools.

Adobe Premiere Rush CC
4 günstigere und leistungsfähigere Alternativen

Premiere Rush ist Adobes neuer plattformübergreifender Videoeditor, der einfach verständliche Videobearbeitung sowohl auf dem Smartphone, als auch auf dem Computer verspricht. Die App wird von der Fachpresse und Nutzern für ihre einfach verständlichen und zum Teil automatisierten Bearbeitungsfunktionen positiv aufgenommen, aber auch für den hohen Preis und den geringen Funktionsumfang kritisiert. In diesem Artikel werfen einen Blick auf die Systemvoraussetzungen, die Performance, den Funktionsumfang und den Preis der Videobearbeitungs-App und stellen Ihnen anschließend 4 günstigere und leistungsfähigere Alternativen für Adobe Premiere Rush vor. Für die Bewertung der App beziehen wir uns auf die Release-Version von Adobe Rush, eigene Erfahrungen und Meinungen von Nutzern bzw. der Fachpresse.

Adobe Rush richtet sich vor allem an Content-Ersteller, die schnell und einfach Videos für YouTube, Facebook, Instagram und Co. sowohl auf ihrem Smartphone, als auch auf ihrem Computer erstellen möchten. Dementsprechend übersichtlich ist die Benutzeroberfläche ausgefallen. Ihnen stehen Werkzeuge für Video- und Audiobearbeitung zur Verfügung. So können Sie mit Rush u.a. Texte hinzufügen, Ihr Video schneiden & Übergangseffekte hinzufügen, Farbanpassungen vornehmen und Ihr Video direkt auf Videoplattformen hochladen.

Adobe Rush auf einem Blick

Systemvoraussetzungen:

System

Voraussetzungen

PC

Windows 10 (v1709 oder neuer)

8 GB Arbeitsspeicher

8 GB freier Festplattenspeicher

64-Bit Multi-Core-Prozessor

Mac

macOS 10.13 oder neuer

8 GB Arbeitsspeicher

8 GB freier Festplattenspeicher

64-Bit Multi-Core-Prozessor

iPhone/iPad

iOS 11 oder neuer

iPhone 7, 8, X, XS, XR oder neuer

Android

Noch nicht verfügbar

Neben der neuesten Version von Windows 10 bzw. macOS benötigen Sie mindestens 8 GB RAM, idealerweise mehr, wenn Sie mit Adobe Rush verzögerungsfrei bzw. ohne Abstürze Ihre Videos bearbeiten möchten.

Eine Alternative ist, Rush auf Ihrem iPhone zu verwenden, aber dafür müssen Sie mindestens ein iPhone 7 besitzen, idealerweise aber ein neueres Modell. Beim Testen haben wir festgestellt, dass die App sogar das iPhone X an seine Grenzen bringt. Wenn Sie Nutzer eines Android-Smartphones sind, müssen Sie sich bis zu einem bisher nicht genannten Termin in 2019 gedulden, bis die App auch für Android erscheint.

Performance

Auch wenn Ihr Computer die Mindestvoraussetzungen für Adobe Rush erfüllt, kann es bei der Bearbeitung von Videos mit Adobe Rush zu Verzögerungen und Abstürzen kommen. Wenn Ihr Computer über 16 GB Arbeitsspeicher, eine SSD und eine leistungsfähige Grafikkarte verfügt, sind Sie allerdings auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Adobe verspricht Nachbesserungen bei der Performance in zukünftigen Updates.

Geduld sollten Sie für das Rendern Ihrer Videos mit Adobe Rush mitbringen. Der Exportvorgang dauert laut PCMag.com deutlich länger als bei vergleichbaren Videobearbeitungsprogrammen.

Funktionsumfang

Adobe Rush beschränkt sich auf grundlegende Funktionen, die Sie zur Bearbeitung Ihrer Videos benötigen. Die Werkzeuge sind in einer modernen und übersichtlichen Benutzeroberfläche angeordnet, mit der Sie auch ohne Videobearbeitungskenntnisse schnell zurechtkommen werden. Sie können Ihre Videos über eine simple magnetische Zeitleiste schneiden, mit Übergangseffekten versehen, Filter, Texte und Musik hinzufügen und die Farben korrigieren. Besonders praktisch sind die Automatikfunktionen wie z.B. Auto-Duck, mit denen die Lautstärke der Hintergrundmusik gesenkt wird, wenn ein Dialog oder Begleitkommentar einsetzt.

Was Sie in Adobe Premiere Rush CC allerdings nicht finden werden, sind die erweiterten Bearbeitungsfunktionen vom Schlage eines Adobe Premiere Pro. So müssen Sie in der App beispielsweise auf das selbst in kostenlosen Videobearbeitungsprogrammen verfügbare Greenscreen-Tool verzichten und haben keine Möglichkeit die Abspielgeschwindigkeit Ihrer Videos anzupassen und Standbilder hinzuzufügen. Auch die Auswahl an Videoeffekten fällt deutlich geringer als bei vergleichbaren Programmen aus. So verfügt Rush nur über 20 Übergangseffekte, 11 Farbvoreinstellungen, 10 Musiktitel und 36 Texteffekte.

Nicht nachvollziehbar ist Adobes Entscheidung, auf einige Exporteinstellungen zu verzichten. So ist es zwar möglich, die Auflösung und Bildrate für das Video festzulegen, aber wir haben kein Einfluss auf das Videoformat. Lobenswert hingegen ist die Möglichkeit, Videos direkt auf Facebook, Instagram und YouTube zu teilen.

Ein Alleinstellungsmerkmal von Premiere Rush ist die Möglichkeit, ein Projekt auf dem iPhone zu beginnen und Dank der Creative Cloud auf dem Computer fortzusetzen. Dies dürfte für Content-Ersteller, die auch unterwegs einfache Bearbeitungen an Ihren Videos vornehmen möchten, eine besonders interessante Option sein.

Preis

Adobe Premiere Rush ist entweder als Teil von Adobes Creative Cloud Dienst erhältlich (Ab 23.79€/Monat) oder als eigenständige App für 11.89€ im Monat, was den Videoeditor bei längerer Nutzung für den gebotenen Funktionsumfang deutlich zu teuer macht. Ein Creative Cloud Abo nur für Rush abzuschließen wird für die wenigsten Content-Ersteller in Frage kommen – dafür ist die App inklusive, wenn Sie bereits über ein CC-Abo verfügen. Wenn sie mit dem Gedanken spielen, sich Rush zuzulegen, können Sie die App als kostenlose Testversion nutzen, mit der drei Videoexporte möglich sind.

Die 4 besten Alternativen für Adobe Premiere Rush

Auch wenn Adobe Premiere Rush als plattformübergreifender Videoeditor bisher zumindest für Windows einzigartig ist, gibt es eine Auswahl an Alternativen für Windows, macOS, iOS und Android, die einen deutlich größeren Funktionsumfang bieten und dabei preiswerter sind, bzw. kostenlos angeboten werden.

1. Für macOS: Apple iMovie

Falls Sie einen Mac besitzen, haben Sie vielleicht schon eine leistungsfähige und zudem kostenlose Alternative zu Premiere Rush installiert. Die Rede ist von Apples Videoeditor iMovie. Die Ähnlichkeiten zu Adobes App sind frappierend, so legt die Software besonderen Wert auf Einsteigerfreundlichkeit und bietet wie Rush plattformübergreifende Videobearbeitung. So können Sie Projekte von Ihrem iPhone oder iPad auf Ihren Mac übertragen, um sie weiter zu bearbeiten.

Die Software kommt mit einer modernen und klar strukturierten Benutzeroberfläche daher, mit der auch Videobearbeitungs-Novizen schnell zurechtkommen werden.

Eine der größten Stärken des Videoeditors ist die relativ große Auswahl an Videoeffekten und Vorlagen in Form von Filtern, Overlays, Musik und Intros, mit denen Sie Ihre Videos verbessern können.

Neben den obligatorischen Funktionen für Videoschnitt und dem Anwenden von Effekten, finden Sie in dem Videoeditor auch einige erweiterte Funktionen wie Greenscreen, auf die Sie in Rush verzichten müssen. Ihre Videos können Sie wie auch mit Adobes App direkt auf YouTube und Co. teilen. Für Mac-Nutzer ist iMovie daher eine der besten und vor allem eine kostenlose Alternative für Premiere Rush.

2. Für Windows & macOS - Wondershare Filmora

Eine Alternative zu Adobe Premiere Rush, die kein Abo voraussetzt und dazu noch einen deutlich größeren Funktionsumfang bietet, ist Wondershare Filmora9 für Windows und Mac. Gegenüber der Videoeditor-App von Adobe haben Sie deutlich mehr Kontrolle über Ihr Videoprojekt. So finden Sie neben grundlegenden Funktionen wie Videoschnitt auch etliche professionelle Werkzeuge wie beispielsweise Greenscreen und Audio-Keyframes. Herzstück der Videobearbeitungssoftware sind die über 800 integrierten Effekte in Form von Filtern, Overlays, grafischen Elementen, lizenzfreier Musik und Soundeffekten, die sich über den Filmora Effects Store sogar noch erweitern lassen.

Mit den bis zu 100 Videospuren der Zeitleiste von Filmora9 können Sie auch komplexe Videoprojekte realisieren. Ihre fertig bearbeiteten Videos können Sie in einem Dateiformat Ihrer Wahl rendern und die Einstellungen wählen, die am besten zu Ihrem Projekt passen. Videos können zudem direkt über die Software für bestimmte Abspielgeräte wie Fernseher oder Smartphones angepasst, auf YouTube und Vimeo hochgeladen, oder auf DVD gebrannt werden.

Sie können Filmora9 jetzt kostenlos als Testversion für Windows oder macOS herunterladen und alle Funktionen des Videoeditors ohne zeitliche Begrenzung ausprobieren. Den fertigen Videos wird lediglich ein Wasserzeichen hinzugefügt. Für 59.99€ + Steuern können Sie Vollversion erwerben und erhalten alle zukünftigen Updates für Filmora lebenslang kostenlos.

Downloaden Sie Win Version um Vlogging Videos zu bearbeiten Downloaden Sie Mac Version um Vlogging Videos zu bearbeiten

3. Für Android - FilmoraGo

Premiere Rush wird bisher nicht für Android angeboten. Zum Glück gibt es Alternativen wie das FilmoraGo. Mit der Videoeditor-App können Sie Ihre Videoclips schneiden, Übergänge, Texte, Filter und sogar lizenzfreie Musik hinzufügen, sowie Bearbeitung wie das Anpassen der Abspielgeschwindigkeit vornehmen. FilmoraGo eignet sich zudem dafür, Diashow-Videos aus mit dem Handy aufgenommenen Fotos zu erstellen. Die fertigen Videos können Sie über die Vorschau ansehen und direkt bei Facebook und Co. hochladen.

4. Für iOS - LumaFusion

LumaFusion ist eine Videobearbeitungs-App für iOS, die zwar für einen stolzen Preis von 21.99€ angeboten wird, dafür aber den Funktionsumfang von Premiere Rush in den Schatten stellt.

Wenn Sie sich für LumaFusion für iOS entscheiden, müssen Sie sich auf eine Lernkurve einstellen, die deutlich steiler als bei Rush ausfällt. Allerdings stehen diverse Tutorial-Videos zur Verfügung, die einem die Einarbeitung erleichtern.

Die Videobearbeitungs-App für iPhone und iPad bietet unter anderem eine mehrspurige Zeitleiste, auf der Sie Videoclips, Bilder, Grafiken, Texte und Audiodateien anordnen können. Mit dem Videoeditor können Sie zudem Effekte wie Greenscreen und Übergänge auf Ihre Videos anwenden. Ihre fertigen Videos können Sie wahlweise in der Cloud speichern, auf sozialen Medien hochladen, oder auf Ihrem Handy speichern.

Fazit

Es ist großartig, das neue innovative Software wie Adobe Rush erscheint, die die Art, wie wir Videos bearbeiten und teilen, vereinfacht. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Rush nicht unbedingt die beste Wahl für Sie ist. Der hohe Preis, der durch das Abo-Modell zustande kommt, dürfte für viele Anwender ein Grund sein, die App nicht zu nutzen. Zudem eignet sich die App nur für einfache grundlegende Bearbeitungen, professionelle Features bleiben außen vor. Zum Glück gibt es zahlreiche Alternativen zu Premiere Rush, die ein besseres Preisleistungsverhältnis und mehr Funktionen bieten. Bevor Sie sich für ein Programm entscheiden, sollten Sie sich überlegen, was genau Sie von einer Videobearbeitungssoftware erwarten und ob Sie bereit sind, sich in einen etwas komplexeren Videoeditor einzuarbeiten, oder ob Ihnen ein simples Programm genügt.

Dec 21,2018 6:48 am
Kommentieren

Sie haben produktbezogene Fragen? Dann wenden Sie sich bitte direkt an unseren Kundenservice >>

Das könnte Ihnen auch gefallen
Wondershare FilmoraPro

Eine umfassende Videobearbeitungsanwendung.

Kostenloser Download Kostenloser Download
Filmstocks

Verbessere dein Video mit visuellen Effekten, Texten, Filtern und vielem mehr


Mehr erfahren