Farbkorrektur | Wondershare FilmoraPro Guide

Farbkorrektur

Der Farbkorrektur-Ordner von FilmoraPro im Panel Effekte verfügt über drei Auto-Grading-Effekte, mit denen Sie die Farben, Ebenen oder den Kontrast einer Ebene anpassen können.

Automatische Farbe

Dieser Effekt optimiert die Farben in Ihrem Video automatisch. Dies ist von Nutzen wenn Sie Farbwerte schnell ändern möchten.

 FilmoraPro Color Correction Effects

  • Schwellenwert: Legt einen Schwellenwert fest. Unter diesem Schwellenwert werden bei der Anwendung vom Effekt Automatische Farbe die Farben im Video nicht beeinflusst.
  • Mit Original mischen: Vermildert die Auswirkung des Effekts auf das Video. Höhere Werte bedeuten, dass mehr von der Originalfarbe des Videos erhalten bleibt.
  • Frame auswählen: Der Automatische Farbe-Effekt wird üblicherweise für jedes Bild im Clip angwendet. Mit Frame auswählen können Sie den Rahmen manuell im Video bestimmen, für die diese Funktion gelten soll.

 FilmoraPro Color Correction Effects

Automatischer Kontrast

Wenn Sie einem Videoclip den Effekt Automatischer Kontrast hinzufügen, werden die Kontrastwerte in einer ausgewählten Ebene geändert.

 FilmoraPro Color Correction Effects

  • Schwellenwert: Legt einen Schwellenwert fest. Unter diesem Schwellenwert werden bei der Anwendung vom Effekt Automatischer Kontrast die Farben im Video nicht beeinflusst.
  • Mit Original mischen: Durch die Erhöhung des Wertes dieser Funktion wird die Auswirkung des Effektes reduziert.
  • Frame auswählen: Der Automatischer Kontrast-Effekt wird üblicherweise für jedes Bild im Clip angwendet. Mit Frame auswählen können Sie den Rahmen manuell im Video bestimmen, für die diese Funktion gelten soll.

 FilmoraPro Color Correction Effects

Automatische Ebenen

Der Farbtonbereich des ausgewählten Videoclips wird automatisch angepasst.

 FilmoraPro Color Correction Effects

  • Schwellenwert: - Legt einen Schwellenwert fest. Unter diesem Schwellenwert werden bei der Anwendung vom Effekt Automatischer Kontrast die Farben im Video nicht beeinflusst.
  • Mit Original mischen: Vermildert die Auswirkung des Effekts auf das Video. Wenn Sie die Mischung des Originalwertes erhöhen, wird der Effekt weicher.
  • Frame auswählen: Der Automatische Ebenen-Effekt wird üblicherweise für jedes Bild im Clip angwendet. Mit Frame auswählen können Sie den Rahmen manuell im Video bestimmen, für die diese Funktion gelten soll.

 FilmoraPro Color Correction Effects

Helligkeit & Kontrast

Die Werte des Helligkeit & Kontrast bleiben unverändert, nachdem Sie diesen Effekt auf eine Ebene angewendet haben, bis Sie entweder eine der verfügbaren Voreinstellungen auswählen oder den Eigenschaften des Effekts neue Werte zuweisen.

 FilmoraPro Color Correction Effects

  • Helligkeit: Das Ziehen des Reglers nach links verringert die Helligkeit der Farben, während das Ziehen des Reglers nach rechts diese erhöht.
  • Kontrast: Betätigen Sie diesen Schieberegler, um den Videokontrast einzustellen. Negative Werte bedeuten das der Kontrast niedriger wird, während positive Werte für einen hohen Kontrast sorgen.

Farbbalance

Die Balance von Rot, Grün und Blau in den Eigenschaften Highlights, Mitteltönen und Schatten kann separat eingestellt werden, sobald Sie diesen Effekt zu einem Videoclip hinzugefügt haben.

 FilmoraPro Color Correction Effects

Mit der Eigenschaft Leuchtstärke erhalten können Sie den ursprünglichen Helligkeitswert der Ebene beibehalten, während Sie die Farben feinabstimmen.

Shadows

  • Rotabgleich: Wenn Sie den Schieberegler nach links ziehen, werden die Rottöne in den Schattenbereichen des Bildes reduziert, wenn Sie den Schieberegler nach rechts ziehen, werden die Rottöne in diesen Bereichen erhöht.
  • Grünabgleich: Wenn Sie den Schieberegler nach links ziehen, werden die Grüntöne in den Schattenbereichen des Bildes reduziert, wenn Sie den Schieberegler nach rechts ziehen, werden die Grüntöne in diesen Bereichen erhöht.
  • Blauabgleich: Wenn Sie den Schieberegler nach links ziehen, werden die Blautöne in den Schattenbereichen des Bildes reduziert, wenn Sie den Schieberegler nach rechts ziehen, werden die Blautöne in diesen Bereichen erhöht.

Mitteltöne

  • Rotabgleich:Dragging the slider to the left will reduce the red tones in the mid-tone areas of the image while dragging the slider to the right will increase the red tones in those areas.
  • Grünabgleich:Dragging the slider to the left will reduce the green tones in the mid-tone areas of the image while dragging the slider to the right will increase the green tones in those areas.
  • Blauabgleich:Dragging the slider to the left will reduce the blue tones in the mid-tone areas of the image while dragging the slider to the right will increase the blue tones in those areas.

Highlights

  • Red Balance: Wenn Sie den Schieberegler nach links ziehen, werden die Rottöne in den Mitteltonbereichen des Bildes reduziert, beim Bewegen des Schieberegler nach rechts ziehen, werden die Rottöne in diesen Bereichen erhöht.
  • Green Balance: Wenn Sie den Schieberegler nach links ziehen, werden die Grüntöne in den Mitteltonbereichen des Bildes reduziert, beim Bewegen des Schieberegler nach rechts ziehen, werden die Grüntöne in diesen Bereichen erhöht.
  • Blue Balance: Wenn Sie den Schieberegler nach links ziehen, werden die Blautöne in den Mitteltonbereichen des Bildes reduziert, beim Bewegen des Schieberegler nach rechts ziehen, werden die Blautöne in diesen Bereichen erhöht.

Farbtemperatur

Die Farbtemperatur des Filmmaterials hängt vom Licht ab, welches Sie bei der Aufnahme gewählt haben. Übermäßige Mengen an Rot- und Gelbtönen können in einem Videoclip erscheinen, das zum Beispiel auf der Straße mit Straßenlichtern aufgenommen wurde, während die Verwendung von Leuchtstofflampen zu einem Anstieg der Blauwerte führt.

Der Effekt Farbtemperatur bietet Ihnen einige verschiedene Voreinstellungen wie beispielsweise Blue Sky oder Candle Light an, diese stellen die unterschiedlichen Temperaturen verschiedener Lichtquellen dar.

 FilmoraPro Color Correction Effects

Temperatur: Wenn Sie den Schieberegler nach links bewegen, sinkt die Farbtemperatur, was die Farben Rot und Orange verstärkt. Wenn Sie den Schieberegler nach rechts bewegen, wird die Farbtemperatur erhöht und die blauen Farben stechen heraus.

Schwarz & Weißtöne ausdrücken

Mit diesem Effekt können Sie den Schwarz-& Weißanteil in einem Bild steuern.

 FilmoraPro Color Correction Effects

  • Scharz: Wenn Sie diesen Schieberegler nach rechts ziehen, wird die Menge der Farbe Schwarz in Ihrem Bild erhöht. Je weiter Sie den Regler nach rechts verschieben desto mehr erschienen dunklere Farben schwarz. Zum Schluss hin werden dann auch hellere Farben betroffen.
  • Weiß: Wenn Sie diesen Schieberegler nach links ziehen, wird der Weißanteil in Ihrem Bild erhöht. Je weiter Sie den Regler nach links verschieben desto weißer erschienen die Farben. Ziehen Sie den Regler bis hin zum Schluss werden auch dunklere Farben betroffen.

Farbkurve

Der Effekt Kurven ist grafikbasiert. Die horizontale Achse des Diagramms zeigt die Originalwerte des Bildes, während die vertikale Achse des Diagramms die Ausgabewerte darstellt, die Sie beim Anpassen des Diagramms eingefügt haben.

 FilmoraPro Color Correction Effects

Die Bildhervorhebungen werden vom oberen rechten Bereich des Diagramms aus gesteuert, und Schatten können in der unteren linken Ecke des Diagramms bearbeitet werden. Steile Abschnitte des Diagramms stellen starke Kontraste dar, während weniger steile Abschnitte einen weicheren Kontrast zwischen Highlights und Schatten darstellen.

Es gibt zwei Voreinstellungen, die erste Voreinstellung setzt das Diagramm auf eine gerade Linie zurück, die zweite erzeugt eine S-Kurve im Diagramm.

Wenn Sie die Voreinstellung für die S-Kurve wählen, ist die Mitte des Diagramms steil. Das bedeutet, dass die Kontraste in den Mitteltönen verstärkt werden, aber der Detaillierungsgrad von Lichtern und Schatten reduziert wird. Diese Voreinstellung hilft Ihnen Details hervorzuheben, wenn der Fokus eines Rahmens auf dem Gesicht einer Person liegt.

Mit Hilfe von Kurven können die RGB-Kanäle entweder kombiniert oder separat eingestellt werden. Die individuelle Einstellung hilft Ihnen, den Weißabgleich oder die Beleuchtung manuell zu optimieren.

Belichtung

Der Belichtungseffekt bewirkt, dass mehr Licht durch das Objektiv der Kamera einfällt. Je nach Änderungen der Eigenschaften des Effektes, wird die Aufnahme dunkler oder heller, dies sieht im Endeffekt natürlicher aussieht als wenn Sie die Helligkeit selbst anpassen würden. Die Erhöhung des Belichtungswertes steigert auch den Kontrast zwischen dem hellsten und dem dunkelsten Bereich eines Bildes, während die Verringerung der Belichtung den Kontrast vermindert.

 FilmoraPro Color Correction Effects

 FilmoraPro Color Correction Effects

Sie können Schatten, Lichter und Mitteltöne auch separat steuern.

 FilmoraPro Color Correction Effects

  • Belichtung: Wenn Sie den Schieberegler nach links ziehen, wird die Helligkeit eines Bildes verringert, während Sie den Schieberegler nach rechts bewegen, wird ein Bild heller.
  • Offset: Verdunkelt oder erhellt die Schatten und Mitteltöne.
  • Gamma: Steuert die Mitteltöne Ihres Bildes

Gamma

 FilmoraPro Color Correction Effects

Die Anwendung des Gamma-Effekts wirkt sich meist auf die Mitteltöne Ihres Bildes aus und hat nur einen geringen Effekt auf Schatten und Lichter. Sie können die Gammawerte der roten, grünen und blauen Farbkanäle ändern.

  • Rotes Gamma: Erhöht oder verringert die Rottöne in einem Bild. Die Einstellungen wirken sich am stärksten auf die Mitteltöne aus.
  • Grünes Gamma: Erhöht oder verringert die Grüntöne in einem Bild. Die Einstellungen wirken sich am stärksten auf die Mitteltöne aus.
  • Blaues Gamma: Erhöht oder verringert die Blautöne in einem Bild. Die Einstellungen wirken sich am stärksten auf die Mitteltöne aus.

Hotspots

Mit dem Effekt Hotspots können Sie die hellsten Bereiche Ihres Bildes auswählen und ändern.

 FilmoraPro Color Correction Effects

  • Schwellenwert: Definieren Sie den Helligkeitsschwellenwert, auf dem der Effekt basiert. Bereiche über dieser Schwelle behalten ihre Farbe bei.
  • Schwellenwertfarbe hinzufügen: Die Bereiche des Bildes die über dem Schwellenwert liegen, werden mit der Farbe gefüllt, die in dieser Eigenschaft festgehalten wurde. Die Standardfarbe ist Schwarz, was Ihnen dabei hilft, Hotspots in den Bildern die Sie für Compositingzwecke nutzen, zu isolieren.
  • Sättigung: Erhöht oder verringert die Intensität der Farben in den Bereichen des Bildes, die heller als der Schwellenwert sind.
  • Helligkeit: Ermöglicht es Ihnen, die Helligkeit der Bereiche des Bildes einzustellen, die heller als der Schwellenwert sind.
  • Quelle glätten: Verwischt das Quellbild bevor der Schwellenwert berechnet wird. Diese Eigenschaft sorgt dafür dass die Übergangsbereiche um den Schwellenwert glatter wirkt und reduziert gleichzeitig die Körnigkeit.

Farbton, Sättigung & Helligkeit

Steuern Sie den Farbton, die Sättigung und die Helligkeit Ihrer Videoclips durch die Eigenschaft Master. Diese konrtolliert die drei Bereiche des gesamten Bildes gleichzeitig. Durch die Änderung der spezifischen Farboptionen können Sie jedoch nur eine einzige Farbfamilie ändern.

 FilmoraPro Color Correction Effects

  • Die Farbtonverschiebung ermöglicht es Ihnen, Farben über das Farbrad zu ändern. Sie können die genaue Anzahl des Grades, um das sie es drehen möchten, angeben. Die Farben sind um das Rad herum in der gleichen Reihenfolge angeordnet, in der sie im Effekt aufgeführt sind (Rot, Gelb, Grün, etc.). Der Abstand zwischen den beiden Farbfamilien beträgt 60 Grad. Die Funktion Master wird nur auf das gesamte Bild angewendet, andernfalls wirken sich Änderungen nur auf die ausgewählte Farbfamilie aus. Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
  • Sättigung Bestimmt die Gesamtintensität der Farben in einem Bild. Das gesamte Bild wird nur dann beeinflusst, wenn Sie die Eigenschaft Master verwenden. Andernfalls wirken sich Änderungen nur auf die ausgewählte Farbfamilie aus.
  • Helligkeit Verdunkelt oder erhellt das Bild. Das gesamte Bild wird nur dann beeinflusst, wenn Sie die Eigenschaft Master verwenden. Andernfalls wirken sich Änderungen nur auf die ausgewählte Farbfamilie aus. Höhere Helligkeitswerte können ein Bild weniger gesättigt erscheinen lassen, daher unser Tipp - Passen Sie die Helligkeit und Sättigung in Kombination an.

Ebenen Histogramm

Zeigt detaillierte Informationen - einschließlich des Farbtonumfangs- über die Kanalzusammensetzung des Videoclips, an. Mit dem Ebenen Histogramm können Sie den Farbton einer Ebene manuell ändern.

 FilmoraPro Color Correction Effects

Sobald Sie diesen Effekt zu einem Clip hinzugefügt haben, wird der volle Farbbereich Ihres Bildes angezeigt. Die reinen Schwarztöne befinden sich ganz links im Diagramm und die reinen Weißtöne ganz rechts. Die Höhe der Grafik an einem beliebigen Punkt gibt die Frequenz eines Farbtons im Bild an. Wenn Sie einen Farbkanal in der Eigenschaft Kanäle ändern, können Sie den Farbtonumfang des ausgewählten Kanals sehen.

Schauen Sie sich dazu auch unseren Artikel zum Bereiche-Panel an.

Weißabgleich

Wenn Ihr Video mit einem schlechtem Weißabgleich aufgenommen wurde, kann dies mit dem Effekt Weißabgleich korrigiert werden. Verwenden Sie die Farbpipette, um einen weißen oder neutralen Graubereich des Bildes auszuwählen, und der Weißabgleich wird korrigiert.

 FilmoraPro Color Correction Effects

  • Farbe: Diese Eigenschaft ermöglicht es Ihnen, eine neue weiße Farbe zu definieren, dazu verwenden Sie die Farbpipette, um die rein weiße Farbe aus Ihrem Videoclip auszuwählen. Sie können diese Option auch anwenden, um einen Weißabgleich auf eine andere Farbe umzustellen.

YUV Farbkorrektur

YUV-Farbkorrekturräder nutzen den YUV-Farbraum anstelle des RGB-Farbraums. Der YUV-Farbraum berücksichtigt die menschliche Farbwahrnehmung.

Wenn Sie diesen Effekt anwenden, wird Ihr Video zur Anpassung in den YUV-Farbraum umgewandelt. Nachdem Sie Ihre Änderungen vorgenommen haben, können Sie das Video wieder in den RGB-Farbraum konvertieren. Das YUV-Werkzeug trennt die Helligkeit des Bildes von den Farbdaten - der U-Kanal enthält die Helligkeitsdaten, während die Y- und V-Kanäle die Farbdaten speichern, die auf der horizontalen und vertikalen Achse angezeigt werden, die durch die Mitte des Rades verlaufen.

 FilmoraPro Color Correction Effects

Highlights

  • Helligkeit: Ändert den Y-Wert (Helligkeit) der Highlights ohne dass dieser die Helligkeit der Kanäle beeinflusst. Dieser Schieberegler ist derselbe wie der Schieberegler links vom oberen Farbrad.
  • UV-Verschiebungsbetrag Ermöglicht es Ihnen, die Stärke der Farbeinstellung zu bestimmen, die Sie anwenden möchten. Der Schieberegler zeigt den genauen Abstand des Kontrollpunktes von der Mitte des oberen Steuerrades an.
  • UV-Verschiebungsrichtung Zeigt den Farbton an, auf den alle Farben eingestellt sind. Dieser Skalaradius entspricht dem oberen Farbrad und stellt den Winkel dar, in dem sich der Kontrollpunkt im Rad befindet.
  • Farbtonverschiebung Ändern Sie die Farben in den Highlights des Bildes, indem Sie sie um das Farbrad drehen. Das Verhältnis zwischen dem äußeren und dem Hauptrad spiegelt den Grad wider, in dem diese Option eingestellt wurde.
  • Sättigung Ermöglicht es Ihnen, die Intensität des ausgewählten Farbtons zu wählen. Mit diesem Schieberegler können Sie die gleichen Werte wie mit dem Sättigungsregler auf der rechten Seite des oberen Farbrades einstellen.

Mitteltöne

  • Helligkeit: Ändert den Y-Wert (Helligkeit) der Mitteltöne ohne dass dieser die Helligkeit der Kanäle beeinflusst. Dieser Schieberegler ist derselbe wie der Schieberegler auf der linken Seite des mittleren Farbrads.
  • UV-Verschiebungsbetrag Ermöglicht es Ihnen, die Stärke der Farbeinstellung zu bestimmen, die Sie anwenden möchten. Der Schieberegler zeigt den genauen Abstand des Kontrollpunktes von der Mitte des mittleren Steuerrades an.
  • UV-Verschiebungsrichtung Zeigt den Farbton an, auf den alle Farben eingestellt sind. Dieser Skalaradius entspricht dem mittleren Farbrad und stellt den Winkel dar, in dem sich der Kontrollpunkt im Rad befindet.
  • Farbtonverschiebung Ändern Sie die Farben in den Mitteltönen des Bildes, indem Sie sie um das Farbrad drehen. Das Verhältnis zwischen dem äußeren und dem Hauptrad spiegelt den Grad wider, in dem diese Option eingestellt wurde.
  • Sättigung Ermöglicht es Ihnen, die Intensität des ausgewählten Farbtons zu wählen. Mit diesem Schieberegler können Sie die gleichen Werte wie mit dem Sättigungsregler auf der rechten Seite des mittleren Farbrades einstellen.

Schatten

  • Helligkeit: Ändert den Y-Wert (Helligkeit) des Schattens ohne dass dieser die Helligkeit der Kanäle beeinflusst. Dieser Schieberegler ist derselbe wie der Schieberegler auf der linken Seite des mittleren Farbrads.
  • UV-Verschiebungsbetrag Ermöglicht es Ihnen, die Stärke der Farbeinstellung zu bestimmen, die Sie anwenden möchten. Der Schieberegler zeigt den genauen Abstand des Kontrollpunktes von der Mitte des unteren Steuerrades an.
  • UV-Verschiebungsrichtung Zeigt den Farbton an, auf den alle Farben eingestellt sind. Dieser Skalaradius entspricht dem unteren Farbrad und stellt den Winkel dar, in dem sich der Kontrollpunkt im Rad befindet.
  • Farbtonverschiebung Ändern Sie die Farben in den Schatten des Bildes, indem Sie sie um das Farbrad drehen. Das Verhältnis zwischen dem äußeren und dem Hauptrad spiegelt den Grad wider, in dem diese Option eingestellt wurde.
  • Sättigung Ermöglicht es Ihnen, die Intensität des ausgewählten Farbtons zu wählen. Mit diesem Schieberegler können Sie die gleichen Werte wie mit dem Sättigungsregler auf der rechten Seite des unteren Farbrades einstellen.