Trimmer-Panel | Wondershare FilmoraPro Guide

Trimmer Panel

Mit dem Trimmer können Sie eine Datei aus dem Medien-Panel in der Vorschau ansehen und auf den Abschnitt reduzieren, den Sie in Ihr Projekt aufnehmen möchten, bevor Sie sie zu der Zeitleiste hinzufügen.

Sie können auch auf das Trimmer-Panel zugreifen, nachdem Sie eine Mediendatei auf der Zeitleiste platziert haben, indem Sie mit der rechten Maustaste auf einen Clip klicken und In Trimmer öffnen auswählen. Die neuen In- und Out-Points für einen Clip werden sofort auf der Zeitleiste sichtbar, nachdem Sie sie im Trimmerbereich festgelegt haben.

Bedienelemente für Wiedergabe

Wie auch das Vorschau-Panel, verfügt der Trimmer über Einstellungsmöglichkeiten für die Wiedergabe. Die Bedienelemente für die Anpassung der Wiedergabe befinden sich direkt unter dem Trimmer.

1. Wiederholt abspielen

Wenn Sie diese Option aktivieren, beginnt ein Clip von vorne (dem In-Point), wenn der Abspielkopf das Ende (oder den Out-Point) erreicht hat.

Mit den Schaltflächen für In- und Out-Point setzen können Sie den Abschnitt definieren, den Sie wiederholen möchten, indem Sie den Abspielkopf genau auf dem Frame im Video platzieren, in dem die Wiederholung beginnen oder enden soll, also die Schaltfläche für In-Point setzen oder Out-Point setzen klicken.

Die In- und Out-Points werden für verschiedene Zwecke in verschiedenen Panelen verwendet. Im Ansichtsfenster werden sie verwendet, um den Arbeitsbereich auf der Zeitleiste zu definieren.

Im Trimmer-Panel definieren Sie mit den In- und Out-Points genau, welchen Teil des Videoclips Sie auf der Zeitleiste platzieren möchten. Sie können dann die Mediendatei aus dem Trimmer auf eine Spur in der Zeitleiste ziehen. Während Sie die Datei ziehen, erscheint eine grüne Umrandung, die Ihnen anzeigt, wo der Clip platziert wird.

Dateien, die der Zeitleiste direkt aus dem Medienbereich hinzugefügt werden, enthalten keine der Änderungen, die Sie im Trimmer vorgenommen haben. Mediendateien müssen der Zeitleiste über den Trimmer hinzugefügt werden, wenn die in diesem Bereich vorgenommenen Änderungen in dem Clip erscheinen sollen, den Sie auf der Zeitleiste platzieren.

Wenn Ihre Quelldatei sowohl Audio als auch Video enthält, werden standardmäßig beide verwendet, wenn Sie das Medium zur Zeitleiste hinzufügen. Um nur den Ton oder nur Videoelemente hinzuzufügen, verwenden Sie die folgenden Werkzeuge:

Nur Video verwenden: Klicken Sie auf die Schaltfläche Video verwenden und ziehen Sie den Mauszeiger auf eine Videospur der Zeitleiste, um nur das Video und nicht den Ton des Clips hinzuzufügen.

  • Halten Sie die Alt Taste gedrückt, wenn Sie einen Clip auf eine der Videospuren der Zeitleiste ziehen, um ihn ohne Ton hinzuzufügen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Video verwenden und lassen Sie sie los, um das Quellvideo anzuzeigen.

Nur Audio verwenden: Klicken Sie auf die Schaltfläche Audio verwenden und ziehen Sie den Mauszeiger auf eine Audiospur auf der Zeitleiste, um nur den Ton des Clips hinzuzufügen.

  • Halten Sie die Alt Taste gedrückt, wenn Sie einen Clip auf eine der Audiospuren der Zeitleiste ziehen, um nur den Ton des Clips hinzuzufügen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Audio verwenden, um die Audiowellenform des Quellclips anzuzeigen.

2. Abspielkopf steuern

Die Position des Abspielkopfs auf der Zeitleiste bestimmt, welcher Frame im Vorschau- und Trimmer-Panel des Programms angezeigt wird. Somit kann der Abspielkopf von beiden Panelen aus gesteuert werden.

  • Abspielkopf zum Anfang bewegen

Die Option Abspielkopf zum Anfang bewegen ermöglicht es Ihnen, den Abspielkopf mit einem Klick an den Anfang der Zeitleiste zu setzen. Es ist besonders nützlich für längere Projekte. Diese Funktion kann auch über die Pos1-Taste ausgeführt werden.

  • Vorheriger und Nächster Frame

Präzision ist von größter Bedeutung, wenn Video- und Audiodateien getrimmt werden. Mit den Schaltflächen Vorheriger und Nächster Frame können Sie sich Bild für Bild durch das Filmmaterial bewegen, so dass Sie die perfekte Position zum Setzen der In- und Out-Points finden.

  • Abspielen

Nachdem Sie auf die Schaltfläche für Abspielen geklickt haben, beginnt Ihr Video in Echtzeit mit der Wiedergabe von der Position auf der Fortschrittsleiste des Timmers, an der sich der Abspielkopf befindet. Bestimmte Arten von Zeitleisten erlauben keine Echtzeit-Wiedergabe, und in solchen Situationen sollten die RAM-Vorschau oder Pre-Render-Funktionen verwendet werden, falls Sie das Material in Echtzeit ansehen möchten.

Sie können die Wiedergabe im Trimmer auch über die Tastenkombinationen J, K und L steuern.

  • J - Wenn Sie die Taste J drücken, wird das Video rückwärts abgespielt. Durch zweimaliges Drücken von J wird die Wiedergabegeschwindigkeit des Videos verdoppelt.
  • K - Pausiert die Wiedergabe
  • L - Das Video wird vorwärts abgespielt, wenn Sie die Taste L drücken. Durch wiederholtes Drücken der Taste l wird die Wiedergabegeschwindigkeit des Videos verdoppelt (2x, 4x, etc.).

3. Clips einfügen und überlagern

Einfügen – Dieses Tool platziert einen Videoclip an der Position des Abspiekopfs auf der Zeitleiste. Alle Clips, die sich bereits auf der Timeline befinden, werden nach rechts verschoben, um Platz für den neuen Clip zu schaffen. Wenn der Abspielkopf über einem Clip positioniert ist, wird durch Klicken auf die Schaltfläche Einfügen dieser Clip an der Position des Abspielkopfes geschnitten und der neue Clip wird in der Mitte hinzugefügt.

Überlagern – Dieses Tool platziert einen Videoclip an der Position des Abspielkopfs auf der Zeitleiste, aber anstatt alle vorhandenen Medien zu verschieben, wird der an der Position bereits vorhandene Clip durch den neuen Clip ersetzt.