Wondershare Filmora
Das beste Videobearbeitungsprogramm für Windows & Mac
  • Einsteigerfreundliche Videobearbeitung. Keine Einarbeitung notwendig.
  • 800+ Effekte wie z.B. Übergänge & Overlays für beeindruckende Videos.
  • In wenigen Klicks Videos bearbeiten, schneiden, vertonen & mit Musik unterlegen.
  • Green-Screen, Split-Screen, Bild-in-Bild & weitere Profi-Tools.

Lösungsvorschläge zu den häufigsten 10 Problemen mit iMovie

Probleme mit iMovie? Wir haben Lösungsvorschläge für die 10 häufigsten Probleme mit iMovie für Sie zusammengestellt, damit Sie mehr Zeit mit der Bearbeitung Ihrer Videos und weniger Zeit mit Herumärgern verbringen können.

troubleshooting

Problem #1: iMovie stürzt häufig ab

Das iMovie häufig abstürzt, kann verschiedene Ursachen haben:

  • Ihre iMovie-Projektdateien sind beschädigt. In diesem Fall löschen Sie die beschädigten Dateien und erstellen das Projekt neu.
  • Problem mit dem iMovie Cache-Ordner (Zwischenspeicher). Löschen Sie die Cache.mov und Cache.plist Datei. Erstellen Sie dann ein neues Benutzerkonto und melden sich bei diesem an. iMovie wird nun alle Einstellungen und Cachedateien fehlerfrei erneuern.
  • Problem mit Dateiformat. Konvertieren Sie Ihre Videodateien in ein zu iMovie kompatibles Format, zum Beispiel mit dem Wondershare Video Converter Ultimate für Mac.
  • Zu große Videodateien. Videos, die in einer hohen Auflösung wie 4k aufgenommen wurden, umfassen oftmals mehrere Gigabyte. Falls Ihr Mac etwas älter sein sollte, kann es bei der Bearbeitung riesiger Videodateien zu Abstürzen kommen. Um dies zu vermeiden, empfiehlt es sich, das Videos schon vor dem Import in iMovie in mehrere Teile zu schneiden, wie z.B. mit dem Instant Cutter des Filmora Video Editors für Mac.


troubleshooting

Problem #2: iMovie-Videos ohne Ton

Auch das "iMovie-Videos ohne Ton" Problem kann verschiedene Ursachen haben. Wenn Sie sicher sind, dass Ihre Projektdateien nicht beschädigt sind und die richtigen Einstellungen gewählt wurden, könnte es ein Problem mit dem Codec des Videos sein. In einem solchen Fall müssen Sie Videodateien zu einem zu iMovie komplett kompatiblem Format umwandeln. Der Wondershare Video Converter für Mac kann Ihnen dabei helfen.


Problem #3: Der Ton ist nicht synchron mit dem Video

Um Ihr Video mit der Tonspur in iMovie zu synchronisieren, empfehlen wir 16-Bit Audiodateien zu verwenden. Wenn Sie 12-Bit Audiodateien importiert haben, ändern Sie die Einstellungen in Ihrer Kamera und importieren Ihr Filmmaterial erneut. Extrahieren Sie danach die Tonspur von Ihrem Filmmaterial. Dafür rufen Sie das "Bearbeiten" Menü auf und klicken auf "Alles auswählen". Klicken Sie mit der rechten Maustaste, um das Kontextmenü zu öffnen und wählen Sie "Ton loslösen" aus. Danach können Sie die losgelöste Tonspur manuell mit Ihrem Video synchronisieren.


troubleshooting

Problem #4: iMovie kann sich nicht mit Videokamera verbinden

Es gibt viele Faktoren, die die Verbindungsprobleme verursachen können. Einige gebräuchliche Lösungen beinhalten die Verwendung einer FireWire Verbindung statt USB. Sie können das FireWire Kabel trennen und wieder anschließen, die Kamera und iMovie neu starten. Deaktivieren Sie dann die "FileVault" Funktion in den "Sicherheitseinstellungen" und wechseln Sie Ihre Kamera in den "DV", "VCR" oder "VTR" Modus. Konsultieren Sie das Benutzerhandbuch für Ihren Camcorder um sicherzustellen, dass Sie diesen so eingestellt haben, dass er sich korrekt mit dem Computer verbindet und kommuniziert.


troubleshooting

Problem #5: GoPro Videos können nicht in iMovie importiert werden

GoPro-Kameras verwenden ein Standard-Ausgabeformat in Form des MP4-Containers mit H.264-Codec. Dieses Format kann in iMovie zu Problemen führen. Daher empfiehlt es sich, die Dateien vor der Bearbeitung in ein anderes Videoformat zu konvertieren. Die auf der offiziellen GoPro-Webseite empfohlene Methode ist, das Standardprogramm CineForm zu verwenden, jedoch ist Erfolg bei der Konvertierung für das Hochladen in iMovie nicht garantiert. Hier ist der Wondershare Video Converter Ultimate für Mac einen Versuch wert.


Problem #6: iMovie reagiert nur langsam auf Eingaben

Performance-Einbrüche können in iMovie durch zu viele gleichzeitige Eingaben und durch unzureichenden Arbeitsspeicher verursacht werden. Sie sollten daher nur eine Eingabe gleichzeitig vornehmen und warten, bis das Programm diese ausgeführt hat. Zudem sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Mac über genügend Arbeitsspeicher (RAM) verfügt. Falls Sie große Videodateien bearbeiten, sollten mindestens 8GB Ram in Ihrem Mac verbaut sein.


troubleshooting

Problem #7: iMovie Trailer funktionieren nicht

Wenn Ihre iMovie Trailer nicht funktionieren, können Sie das Problem möglicherweise auf folgende Weise beheben:

  • Öffnen Sie die "Schriftarten" App und stellen Sie sicher, dass alle Schriftarten aktiviert sind.
  • Erstellen Sie einen neuen Benutzer und melden Sie sich mit diesem an.
  • Rufen Sie das Festplatten-Dienstprogramm auf und klicken Sie auf „Zugriffsrechte reparieren und starten Ihren Mac anschließend neu.
  • Wenn alle Lösungsvorschläge nicht funktionieren, müssen Sie eventuell Mac OS neu installieren.


trobuleshooting

Problem #8. Ken-Burns-Effekt wird automatisch hinzugefügt

iMovie wird automatisch den Ken-Burns-Effekt zu Einzelbildern hinzufügen, welche Sie importieren. Wenn Sie diesen Effekt nicht automatisch hinzugefügt haben möchten, rufen Sie die „Projekteinstellungen“ auf. Suchen Sie im erscheinenden Fenster nach dem „Platzierung von Fotos“ Einstellungen, wählen Sie „An Rahmen anpassen“ und bestätige Sie die Eingabe per Klick auf "OK". Der Effekt wird nun nicht mehr auf Bilder, die Sie Ihrem Projekt hinzufügen, angewendet.

Hinweis: Sie müssen die "An Rahmen anpassen" Option jedes Mal, wenn Sie ein neues Projekt starten, wieder auswählen.


Problem #9: Das Exportieren von Videos in iMovie schlägt fehl

Dass das Exportieren Ihrer Videos in iMovie fehlschlägt, kann durch mangelnden Speicherplatz auf Ihrer Festplatte, oder durch beschädigte Dateien verursacht werden. Stellen Sie daher sicher, dass genügend freier Speicherplatz auf der Festplatte Ihres Macs vorhanden ist. Falls dies nicht die Ursache ist, stimmt vielleicht etwas nicht mit Ihrer Projektdatei. Eventuell sind die in Ihrem Projekt verwendeten Dateien in einem nicht mit iMovie kompatiblen Format, oder Sie verwenden nicht erlaubte Zeichen im Namen Ihres Projekts, wie zum Beispiel Trennstriche.


Problem #10. Die Qualität von Bildern im exportierten Video ist niedrig

Damit die Bilder in Ihrem Video nicht unscharf oder verzerrt aussehen, sollten diese mindestens 640x480 Pixeln aufgelöst sein. Alles darunter skaliert iMovie hoch, wobei es zu den genannten Problemen kommen kann.


Die beste Alternative zu iMovie für Windows und Mac

Der Filmora Video Editor ist eine der besten Alternativen zu iMovie für Windows und Mac OS. Mit dem leicht verständlichen Video Editor können Sie auch ohne Videobearbeitungskenntnisse beeindruckende Videos erstellen. Dafür stehen ihnen umfangreiche Bearbeitungsfunktionen, 800+ Videoeffekte wie Filter, Overlays und Übergänge, sowie eine Auswahl an lizenzfreier Musik zur Verfügung. Laden Sie jetzt die kostenlose Testversion Filmoras herunter!

Download Win Version Download Win Version

Oct 19,2018 2:09 am
Kommentieren

Sie haben produktbezogene Fragen? Dann wenden Sie sich bitte direkt an unseren Kundenservice >>

无标题文档
Das könnte Ihnen auch gefallen
Wondershare Filmora Scrn

Mit dem praktischen Bildschirmaufnahme-Tool können Sie Gaming- & Tutorial-Videos ganz einfach aufnehmen.

Kostenloser Download Kostenloser Download
Effects Store

Verbessere dein Video mit visuellen Effekten, Texten, Filtern und vielem mehr


Mehr erfahren